Bild nicht gefunden.

Strom tanken in Weißwasser

Ein zentraler Baustein für den Erfolg der Elektromobilität ist eine flächendeckende Ladeinfrastruktur. Die Stadtwerke Weißwasser GmbH, als Mitglied von neissEmobility, plant gemeinsam mit Kooperationspartnern in Weißwasser und im Landkreis Görlitz einen sukzessiven Ausbau der Ladeinfrastruktur.

In Partnerschaft mit der Stadt Weißwasser hat die Stadtwerke Weißwasser GmbH bisher drei E-Ladesäulen im Stadtgebiet aufgebaut. Die beiden Pedelecladesäulen (Elektrofahrräder) sowie die Autoladesäule stehen alle auf dem Weißwasseraner Marktplatz. Auf der Internetseite der Stadt Weißwasser finden Sie einen Bericht zur Einweihung der Pedelecladesäulen.

Unsere E-Ladesäulen in Weißwasser

E-Ladesäulen für Elektroautos

Auf dem Marktplatz der Stadt Weißwasser können aktuell zwei Elektroautos gleichzeitig Strom tanken. Das Betanken der Elektroautos mit Strom ist aktuell kostenlos. Besitzer von Elektroautos brauchen lediglich eine Karte mit integriertem RFID-Chip, um den Ladevorgang freizuschalten. RFID-Chips sind in den meisten Bankkarten oder den neuen Personalausweisen integriert und können zum Freischalten verwendet werden. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Eine Bedienungsanleitung für den Ladevorgang finden Sie direkt an der Ladesäule sowie hier.

 

 

E-Ladesäulen für Pedelecs (Elektrofahrräder)

Besitzer von Elektrofahrrädern, sogenannten Pedelecs, können ebenfalls auf dem Weißwasseraner Marktplatz ihren Akku aufladen. Zwei Pedelec-Ladesäulen bieten die Möglichkeit bis zu sechs Akkus gleichzeitig aufzuladen. Jede Ladesäule verfügt über drei Schließfächer mit je einem integrierten Stromanschluss. Für den Ladevorgang müssen Sie nur den Akku im Schließfach verstauen und per Ladekabel an die Steckdose anschließen. Zudem können kleinere Gegenstände wie Taschen oder Fahrradhelme für die Zeit des Ladevorgangs mitverstaut werden.

Eine Bedienungsanleitung für den Ladevorgang finden Sie direkt an der Ladesäule sowie hier.

Weitere Ladesäulen im Landkreis Görlitz finden Sie in diesem Flyer.