Bild nicht gefunden.

Bereich Fernwärme

Seit dem 15. Juni 1994 sichert die Stadtwerke Weißwasser GmbH die Versorgung der Stadt Weißwasser mit Fernwärme, welche aus dem Großkraftwerk Boxberg - Vattenfall Europe Generation AG & Co. KG - bezogen wird.

Über eine 16 km lange Versorgungstrasse können bis zu 40 MW Wärmegrundlast in das Fernwärmesystem der SWW eingespeist werden. Die Übernahme erfolgt in einer Koppelstation, in welcher die Primärenergie in vier Wärmetauschern mit je 10 MW umgeformt und in das 36 km lange städtische Verteilernetz zur Raumheizung und zur Bereitung von Warmwasser an etwa 7000 Wohnungseinheiten und 180 gesellschaftliche Bedarfsträger geliefert wird.

Zwei im Stadtbereich betriebene, rekonstruierte Erdgasheizwerke mit einer Gesamtleistung von 25 MW können im Havariefall den Wärmebedarf, im Sommerbetrieb die Warmwassererzeugung, sowie im Winter zusätzlichen Wärmebedarf decken.
Mit der Inbetriebnahme eines Blockheizkraftwerkes im Mai 1999 wurde der Grundstein für eine umweltverträgliche Fernwärmeversorgung mit einer hohen Versorgungssicherheit gelegt. Es arbeitet mit zwei Gasmotoren und kann eine Leistung von 3 MW thermisch und 2,5 MW elektrisch erzeugen.