Bild nicht gefunden.

Lausitzer Strom Wärmepumpe

Mit Lausitzer Strom Wärmepumpe profitieren Sie vom günstigen Tarif auch außerhalb von Weißwasser. Das ideale Produkt für alle Besitzer von Wärmepumpenanlagen.

Eine Wärmepumpenheizung entzieht der Umwelt (umgebende Luft, Grundwasser oder Erdreich) Wärmeenergie und hebt diese mittels einer Wärmepumpe auf ein verwertbares, höheres Temperaturniveau an, um damit Gebäude oder andere Einrichtungen beheizen zu können. Die Lieferung der zum Betrieb der Wärmepumpe benötigten elektrischen Energie wird werktags in den Zeiträumen (Hochlastzeit im Stromverteilungsnetz) von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr unterbrochen.

Preise Lausitzer Strom Wärmepumpe

Strompreise gültig ab 1. März 2019 für unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen und nur im Stromnetz der Mitnetz Strom mbH

Arbeitspreise in Cent/ kWh
Grundpreise in EUR / Jahr
nettobruttonettobrutto
16,30419,40250,4059,98

Bei Einsatz von Zweitarifmessungen erhöht sich der Grundpreis um netto 12,80 €/Jahr (brutto 15,23 €/Jahr).
Bei Einsatz von Wandlern erhöht sich der Grundpreis um netto 24,00 €/Jahr (brutto 28,56 €/Jahr).
Bei Einsatz von Messeinrichtungen zur Leistungsmaximalwerterfassung erhöht sich der Grundpreis um netto 60,00 €/Jahr (brutto 71,40 €/Jahr).

Diese Preise gelten im Netzgebiet der Mitnetz Strom mbH.

Preisblatt Lausitzer Strom Wärmepumpe Mitnetz (gültig ab 1. März 2019)

 

Preise Lausitzer Strom Wärmepumpe

Strompreise gültig ab 1. März 2019 für unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen und nur im Stromnetz der ENSO Netz GmbH.

Arbeitspreise in Cent / kWh
Grundpreise in EUR / Jahr
nettobruttonettobrutto
17,304
20,59248,0057,12

Bei Einsatz von Zweitarifmessungen erhöht sich der Grundpreis um netto 13,87 €/Jahr (brutto 16,51 €/Jahr).
Bei Einsatz von Wandlern erhöht sich der Grundpreis um netto 30,12 €/Jahr (brutto 35,84 €/Jahr).
Bei Einsatz von Messeinrichtungen zur Leistungsmaximalwerterfassung erhöht sich der Grundpreis um
netto 50,04 €/Jahr (brutto 59,55 €/Jahr).

Diese Preise gelten im Netzgebiet der ENSO Netz GmbH.

Preisblatt Lausitzer Strom Wärmepumpe ENSO (gültig ab 1. März 2019)

Die Preise enthalten die Preisbestandteile gemäß Ziff. 6.1 der AGB und sind Bruttopreise inklusive der Umsatzsteuer von derzeit 19 %.

Die angegebenen Arbeitspreise enthalten außerdem im Kalenderjahr 2019 die EEG-Umlage gemäß Ziff. 6.2 der AGB von netto 6,405 Cent/kWh (brutto 7,622 Cent/kWh), die KWK-Umlage gemäß Ziff. 6.3 der AGB für Kunden mit einem Jahresverbrauch bis 1.000.000 kWh von netto 0,280 Cent/kWh (brutto 0,333 Cent/kWh), die § 19 StromNEV-Umlage gemäß Ziff. 6.4  der AGB für den Jahresverbrauch an einer Entnahmestelle bis 100.000 kWh von netto 0,305 Cent/kWh (brutto 0,363 Cent/kWh), die gemäß vom Netzbetreiber erhobene sog. Offshore-Haftungsumlage gemäß Ziff. 6.5 der AGB für Kunden mit einem Jahresverbrauch bis 1.000.000 kWh von netto 0,416 Cent/kWh (brutto 0,495 Cent/kWh), die vom Netzbetreiber erhobene AbLa-Umlage gemäß Ziff. 6.6 der AGB für den Jahresverbrauch an einer Entnahmestelle bis 100.000 kWh von netto 0,005 Cent/kWh (brutto 0,00595 Cent/kWh)  sowie die Stromsteuer in voller Höhe von derzeit netto 2,050 Cent/kWh (brutto 2,44 Cent/kWh) gemäß Ziff. 6.7 der AGB.

Unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen sind ortsfeste niederspannungsseitig versorgte elektrische Geräte zur Raumheizung und Warmwasseraufbereitung, deren Energieaufnahme über geeignete Schaltvorrichtungen ausschließlich durch den Netzbetreiber freigegeben oder unterbrochen wird. Unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen im Sinne dieser Definition sind:

a) Elektro-Speicherheizungen (Elektro-Speichergeräteheizungen, Elektro-Fußbodenspeicherheizungen, Elektro-Zentralspeicherheizungen)
b) Elektro-Wärmepumpen
c) gesteuerte Elektro-Direktheizungen
d) gesteuerte Elektro-Warmwasserspeicher

Die Belieferung einer unterbrechbaren Verbrauchseinrichtung setzt voraus, dass ihr Stromverbrauch getrennt vom übrigen Verbrauch der Kundenanlage i.d.R. über einen separaten Zweitarifzähler gemessen wird.


Der Arbeitspreis erhöht sich in Abhängigkeit der folgenden Einwohnerzahl in Gemeinden, auf Grund der dort zu zahlenden höheren Konzessionsabgabe:

- bei mehr als 25.000 Einwohnern um netto 0,27 Ct/kWh (brutto 0,32 Ct/kWh)

- bei mehr als 100.000 Einwohnern um netto 0,67 Ct/kWh (brutto 0,80 Ct/kWh)

- bei mehr als 500.000 Einwohnern um netto 1,07 Ct/kWh (brutto 1,27 Ct/kWh)