SWW warnt vor Telefon-Betrügern

Anrufer geben sich fälschlicherweise als SWW-Mitarbeiter oder Energieberater aus.

Aus aktuellem Anlass warnt die Stadtwerke Weißwasser GmbH (SWW) derzeit vor betrügerischen Telefonanrufen. In den vergangenen Tagen sind wieder vermehrt Hinweise eingegangen, wonach sich Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke bzw. als Energieberater ausgaben. Diese erfragen persönliche Daten, etwa aus der Stromrechnung, und versuchen, Kunden zu überreden, bestehende Stromverträge zu kündigen und neue Verträge abzuschließen. Dabei bauen die betrügerischen Anrufer Druck auf die Betroffen auf und rufen beispielsweise mehrmals am Tag an.

„Schon seit 2013 ist unerwünschte telefonische Werbung gesetzlich verboten – Verbraucher können daher sicher sein, dass diese Anrufer unseriös sind und betrügerische Absichten haben“, erklärt SWW-Presse­sprecher Igor Dimitrijoski. SWW kooperiere nicht mit anderen Unternehmen und Agenturen zu Vertriebs­zwecken und beauftrage auch keine Callcenter, betont Dimitrijoski. Die Anrufer versprechen günstigere Tarife, hinter denen sich aber oft hohe Kosten und lange Vertragslaufzeiten verstecken. „Wir raten dringend davon ab, am Telefon persönlichen Informationen weiterzugeben oder auf Vertragsangebote einzugehen. Wir empfehlen allen Betroffenen, den Hörer in so einem Fall einfach aufzulegen und vom Angebot Abstand zu nehmen“, so Dimitrijoski weiter.

Verunsicherte Kunden können sich im Kundenbüro der Stadtwerke in der Straße des Friedens 13-19 beraten lassen. Auch unter der Hotline 03576 / 266 – 234 erhalten Verbraucher Informationen. Die Betroffenen sind oft ratlos, wenn das dubiose Angebot aufliegt – auch in diesen Fällen können sich die Kunden an SWW wenden. Die Mitarbeiter im Kundenbüro helfen dann dabei, ungewünschte Verträge rückgängig zu machen. Bei abgeschlossenen Verträgen besteht immer die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.