Stammzellentypisierung am 11.12. bei SWW

Durchführung einer Stammzellen-Typisierungsaktion bei SWW zwischen 9 und 15 Uhr.

Am 11. Dezember 2015 findet bei den Stadtwerken Weißwasser (SWW) zwischen 9 und 15 Uhr eine Stammzellentypisierung statt. Neben zahlreichen SWW-Mitarbeitern haben sich auch einige Bürgerinnen und Bürger bereits zur Typisierung angemeldet. Alle Bürger sind eingeladen, sich am 11.12. typisieren zu lassen. Eine Stammzellenspende (auch Knochenmarkspende genannt) ist meist die letzte Möglichkeit an Blutkrebs erkrankten Menschen zu helfen. Die Typisierung wird Dr. Lutz Buschmann, der sich seit Jahren für die Stammzellenspende engagiert, durchgeführt.

Um Stammzellen spenden zu können müssen bestimmt Voraussetzungen erfüllt sein. So müssen die Freiwilligen zwischen 18 und 56 Jahre alt sein. Ausgeschlossen sind Personen mit chronisch infektiösen Erkrankungen (z.B. Hepatitis, AIDS, Malaria, Syphilis), mit Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes, Schilddrüsenfunktionsstörungen), mit Autoimmunerkrankungen, mit Krebs (auch bereits therapierte Tumore), mit Organerkrankungen (z.B. Herz- oder Nierenleiden) und Erkrankungen des Nervensystems.

Während der Typisierung werden den Spendern 9 ml Blut entnommen und noch am gleichen Tag im Labor untersucht. Danach werden die Daten in die zentrale Spendendatei eingetragen. Die Unkosten für die Typisierung einer Person betragen 50 Euro, jedoch ist die Typisierung für die Freiwilligen kostenlos. Dennoch hat sich SWW dazu entschieden, die Typisierungskosten aller teilnehmenden SWW-Mitarbeiter und von 20 externen Personen zu übernehmen.

Aus organisatorischen Gründen bittet SWW um eine kurze Anmeldung unter presse@stadtwerke-weisswasser.de oder telefonisch unter 03576-266215. Weitere Informationen zur Stammzellenspende erhalten Sie unter www.stammzellspenderdatei.de.