Geschäftsführerstelle des Wasserzweckverbandes "Mittlere Neiße – Schöps" wieder besetzt

Petra Brünner übernimmt Geschäftsführung des WZV "Mittlere Neiße – Schöps".

Petra Brünner, Geschäftsführerin der Stadtwerke Weißwasser GmbH (SWW), ist seit Ende Dezember 2016 als Geschäftsführerin des Wasserzweckverbands „Mittlere Neiße-Schöps“ (WZV) eingesetzt. Der WZV hat damit erstmals seit 1995 die Geschäftsführerstelle wieder neu besetzt. Hauptaufgabe der neuen Geschäftsführerin ist die langfristige Sicherung der Trinkwasserversorgung Weißwassers und der acht umliegenden Gemeinden des WZV.

Auf die  Geschäftsführerin des WZV warten umfangreiche Aufgaben, die ihre volle Aufmerksamkeit erfordern. Die Ausübung beider Geschäftsführerposten mit vollem Engagement und im Hinblick der zu bewältigenden Aufgaben wäre nicht möglich gewesen. Daher wird Petra Brünner in den kommenden Wochen die Geschäftsführung bei den SWW niederlegen. Aktuell und bis zur Klärung der Nachfolge, ist sie weiterhin Geschäftsführerin bei SWW. Im Sinne der Stadtwerke wird Petra Brünner im Unternehmen bleiben und zukünftig auch die kommunale Vertriebsverantwortung übernehmen.

Mit Petra Brünner erhält der WZV eine sehr erfahrene Geschäftsführerin mit hoher Fachkompetenz. Seit mehr als 20 Jahren ist Petra Brünner bei SWW tätig, davon die letzten acht Jahre als Geschäftsführerin und Verantwortliche für die technischen Belange bei den Stadtwerken.