Anpassung der Gaspreise ab dem 01.10.2019

Kunden in Weißwasser und im Umland betroffen

Um ihren Kunden gegenüber eine stabile Energieversorgung zu gewährleisten, kaufen die Stadtwerke Weißwasser (SWW) langfristig Erdgas in bedarfsgerechten Mengen ein. Dies ermöglicht den Verbrauchern neben der stetigen Versorgungssicherheit ein marktkonformes Preisniveau.

In der kommenden Heizperiode müssen viele Gasverbraucher in Deutschland mit steigenden Verbrauchskosten rechnen. Das ergibt sich aus den bereits vollzogenen Preiserhöhungen der örtlichen Grundversorger - zumal mit weiteren Preiserhöhungen anderer Versorger gerechnet werden kann. Rechnerisch sind deutschlandweit mindestens 0,9 Millionen Haushalte von weiteren Gaspreisanpassungen betroffen.
 
Die Erhöhungen sind zunächst schwer nachvollziehbar. Die Großhandelspreise, zu denen die Gasversorger aktuell einkaufen, sind zuletzt gesunken. Jedoch kaufen die meisten Versorger ihre Energiemengen langfristig im Voraus. Es dauert daher oft länger als ein Jahr, bis der Effekt der gesunkenen Preise bei den Endverbrauchern ankommt. 

Aufgrund dieser Situation, müssen auch die SWW die Konditionen für einige Kundengruppen zum  01.10.2019 moderat anpassen. Die betroffenen Kunden haben ein persönliches Anschreiben mit allen wichtigen Informationen erhalten. Da die Produktauswahl bei SWW vielfältig ist, wird ein Tarifcheck empfohlen. Dabei werden die Verbraucher entsprechend ihrer Jahresabnahme in den für sie besten Tarif eingeordnet. Hierbei hilft der Kundenservice  gern weiter und steht Ihnen persönlich zu den bekannten Öffnungszeiten oder telefonisch unter 03576 266 234 zur Verfügung. Über den Tarifrechner auf der Internetseite der SWW kann der Tarifcheck unter www.stadtwerke-weisswasser.de auch bequem von zu Hause erfolgen.